www.vergleich-tagesgeldzins.de

Tagesgeldzinsen im online Vergleich

TagesgeldzinsenDer Tagesgeldzins richtet sich nach dem Kredit- und Geldmarkt. Er wird oft nach unten oder oben angepasst. Trotzdem sind Sie mit dem Tagesgeld auf der sicheren Seite. Falls nämlich der Tagesgeldzins unter den Zins anderer Banken sinken sollte - transferieren Sie das Geld einfach auf ein Tagesgeldkonto einer anderen Bank. Denn oftmals gibt es keine Mindesteinlagesumme, sodass Sie mehrere Tagesgeldkonten nebenher laufen haben können. Achten Sie bei der Auswahl eines Tagesgeldkontos nicht nur auf die Zinshöhe, sondern auch darauf, wann die Zinsen gutgeschrieben werden. Es sind Tagesgeldanbieter auf dem Markt, die jährlich auszahlen und Anbieter, die den Tagesgeldzins monatlich gutschreiben. Bei letzteren können Sie von Zinseszinsen profitieren.

Das Tagesgeld neben dem Girokonto zu führen, ist eine gute Möglichkeit, mehr aus seinem Geld zu machen. Denn während das Geld auf dem Girokonto nur herumliegt, kann es auf einem Tagesgeldkonto Zinsen erwirtschaften. Dabei ist es sehr einfach, ein Tagesgeld Konto zu eröffnen. Man benötigt praktisch keine Nachweise über Gehalt oder ähnliches, denn es wird nur im Guthabenbereich geführt. Da die Bank somit keine Risiken hat, ist die Tagesgeld-Kontoeröffnung sehr unbürokratisch gehalten. Der Tagesgeld vergleich funktioniert ebenfalls unbürokratisch und schnell. Sie haben mit einem Tagesgeldkonto neben der relativ hohen Verzinsung einen weiteren Vorteil: Sie können Ihr Geld jederzeit auf Ihr Referenzkonto (Girokonto) transferieren, wenn Sie es benötigen. Bei den meisten Banken ist dies sogar schnell und einfach per Online-Banking möglich.